Die neue Hallberg-Rassy 34 Fuß

In 1990 wurde die damals fast revolutionäre HR 34 zu Wasser gelassen. Niemals zuvor gab es so viel Freude am Segeln vereint mit einer so komfortablen und eleganten Yacht. Über 500 Yachten wurde produziert. Die neue HR 342 ist ein flotter Fahrtensegler, der die Freude am Segeln mit dem Stolz sie zu besitzen vereint.

Die Hallberg-Rassy 342 ist 2006 eine Neukonstruktion, die von allem etwas mehr bietet, was bei der HR 34 schon so erfolgreich war. Schlagworte wie Freude am Segeln, zeitlose Eleganz, hoher Komfort, schöne Holzarbeiten und leichte Handhabung gelten für beide Modelle. Die neue HR 342 schöpft jedoch ihre Masse spürbar besser aus.

Unser Meinung nach hat der neue Hallberg-Rassy 342 nicht so elegante Linien wie ihr Vorgänger, aber sie segelt etwas schneller vom Wind, aber nicht gegen Wind, - denn ist die originale HR 34 besser. Bei fast genau gleicher Länge und Breite ergeben sich unser Meinung nach mehr Lebensraum, bessere Steh-Höhe aber weniger Stauraum.

Aber das hat seinen Preis. Das Vorschiff ist in der Wasserlinie deutlich schlanker und trägt deshalb weniger; dieses ergibt leider einen höheren Freibord und nicht so elegante Linien, macht aber beim groben See guten Schutz im Cockpit und eine trockene Segelerlebnis. Leider ist deshalb eine Bugstrahlruder nötig, damit alle unser Kunden bei Hafenmanövern in Seitenwind volle Kontrolle über das Schiff haben können.

Die Presse (die Yacht) sagt:

"Germán Frers hat der skandinavischen Bestselleryacht HR 34 mehr Komfort und flottere Linien verpasst."

"Die Segeleigenschaften überzeugen in jeder Hinsicht, auch bei Leichtwind. Jede Bö setzt sie in Fahrt um. Sie reagiert direkt, aber nicht nervös auf Steuerbefehle und lässt sich intuitiv an der Windkante halten, ohne dass man ständig Spionfäden oder Windex im Blick haben müsste. Sie reagiert gutmütig und zugleich so mitteilsam, dass sich sofort ein vertrautes Gefühl einstellt, das auch bei mehr Wind und mehr Lage bestehen bleibt.

Rumpf und Deck werden über einen breiten Flansch verbunden, mit Harzgemisch ausgegossen und komplett laminiert. Allein das bringt eine Festigkeit in den Bootskörper, die bei schwerer See für Ruhe sorgt.

Das hohe Qualitätsniveau, das für die gesamte Fertigung gilt, ist auch für Laien sicht- und fühlbar. Dabei sind es nicht allein die millimetergenauen Passungen der Einbauten, nicht nur die Güte und Homogenität des verwendeten Khaya-Mahagonis, nicht nur der ebenmäßige Seidenglanz der Lackierung, die für sich sprechen. Selbst im Verborgenen sucht Hallberg-Rassy noch den Abstand zum Rest des Marktes. So verlegt die Werft sämtliche Heizungsrohre doppelwandig, um den Wärmeverlust zu minimieren. Die Druckwasser-pumpe ist nicht einfach irgendwo montiert, sondern in Gummi gelagert im ohne hin schon schallgeschützten Motorraum. Das reduziert den Geräuschspegel. Alles Belege für die Unerschütterlichkeit, mit der Hallberg-Rassy am Ideal der Fahrtenyacht feilt."

 

Link zu Vergleichstabelle HR 342 - HR 34

CE category

A - Unlimited ocean voyages

Rumpf

10,32 m

Wasserlinie

9,09 m

Breite

3,42 m

Tiefgang

1,82 m

Mast Höhe Inkl. VHF

17,20 m

Verdrängung, leeres Schiff

5 300 Kg

Bleikiel

1 950 Kg

Segelfläche mit Genuafock

60 m² 

Volvo Penta diesel Motor

Type: D1-30:  30 PS

Fahrt unter Motor

6 Knoten

Diesel

165 Liter

Wasser

265 Liter

Kabinen inklusive Salon

3

Kojen inklusive Salon

6

 

Für Bildern von Innen bitte auf die Schiffs Region klicken

 

Link to Hallberg-Rassy 360° QuickTime show of the saloon (opens in a new window):

http://www.hallberg-rassy.com/360grader/360grader-index.shtml

Sail plan     Speed diagram     Equipment

Back to the charter program